Monthly Archives: April 2017

Digifant Verkabelung

Beim Verkabeln muss man sich eine ordentliche Portion Geduld einpacken. Diese Arbeitsgänge sind meist zeitintensiver, als man denkt. Prinzipiell sollte man immer die original Kabelfarben beibehalten, sowie unbedingt auch die Kabelquerschnitte.
Kabel werden im KFZ Bereich fast immer verpresst, selten gelötet. Zwar ist Löten eine hochwertigere Verbindung, allerding bricht das Kabel oft durch Vibrationen an der Lötstelle. Es gibt auch die Möglichkeit Verpressen und Löten zu kombinieren. Tabu sind z.B. Lüsterklemmen.

Verkabelung Presshülsen

Verkabelung Presshülsen


Die Presshülsen kann man noch in Schrumpfschlauch einschweißen. Zu beachten ist, dass man die Kabelisolierung nicht mit in den Metallbereich der Presshülsen stecken darf, da sonst fast immer Kabelbruch vorprogrammiert ist!
Beim Verkabeln des Digifant Steuergeräts beim 16VG60 sollte man den original Kabelbaum vom G60 anpassen oder gleich neu bauen. Die wichtigstens Kabelstränge sind:

  • Lambdasonde
  • Klopfsensor
  • Zündspule
  • Hallgeber
  • Einspritzventile (verlängern)
  • Drosselklappenschalter (verlängern)
  • CO Poti / Ladeluft Temperatur (verlängern)
  • LSV (verlängern)
  • Blauer Temperaturgeber (kürzen)

Dahinter habe ich geschrieben, ob man den Strang verlängern oder kürzen muss. Der Rest bleibt wie beim G60. Lambdasonde und Klopfsensor sind geschirmt verkabelt. Alle Sensoren sind mit 0,75mm² verdrahtet, nur die Einspritzventile sind 1,5mm².
Um loslegen zu können braucht man neben Kabel und Presshülsen eine ordentliche Presszange sowie die JPT Kontakte (Junior Power Timer).

Verkabelung Werkzeug

Verkabelung Werkzeug


Die alten Kabel werden mittels Entriegelungswerkzeug aus den Steckern gelöst, wobei die Gummidichtung der Kabel wiederverwendet werden kann. Die längeren Kabel werden mit der Dichtung und neuen JPT Kontakten wieder in die Stecker geclipst.
Es ergibt sich folgendes Bild:
Verkabelung fertig

Verkabelung fertig


Es gibt drei Verzweigungen. Zuerst der Hallgeber, blauer Temperaturgeber und Klopfsensor. Danach kommen Drosselklappenschalter, CO Poti und Einspritzventile. Zuletzt das LSV, was das längste Kabel braucht. Bevor der Kabelbaum in die Schutzhülle kommt, muss jedes Kabel genau gemessen werden. Dazu eine empfindliche Messeinstellung wählen und den Widerstand messen. Gibt es bei einem Kabel einen deutlich höheren Wert als bei den übrigen, ist ein Kabel nicht richtig verpresst (wobei der unterschiedlicher Kabelquerschnitt vernachlässigt werden kann).

Leitungshalter

Wen diese instabilen, ständig rostenden Halterungen der hinteren Bremsschläuche auch so nerven, dem kann geholfen werden! Man kaufe sich ein Kanteisen in Edelstahl-Ausführung und mache da einen 90° Knick mit einer 45° Gärung rein, sowie zwei Löcher (M8 und M12) an jedem Ende rein.

Halter Bremsschlauch

Halter Bremsschlauch


Das Ergebnis ist ein fest verschraubtes (nicht nur geklemmtes) Halterungsteil für die Bremsschläuche, das billiger ist, nicht rostet und nicht lose wird!
Halter montiert

Halter montiert